Mittwoch, 18. Mai 2016

Denkfehler?


 Dies ist meine Wetterdecke. Ich hab jetzt 266 Maschen in 142 Reihen, also 122 Tage und 20 Monatstrenner. Die vordere Seite auf dem Bild ist 1,40 m lang. Wenn ich weiterstricke, möchte ich jetzt die Länge strecken, damit es ein Rechteck wird.
Wenn ich nun noch um einen Monat verlängere und zwei einfach hochstricke, müsste ich in den letzten fünf Monaten genauso abnehmen, um ein Rechteck zu erhalten?
Oder soll ich doch ein Quadrat stricken, das dann etwa 2,60 m Kantenlänge hat und ein Bettüberwurf  oder eine Doppeldecke wird?

Kommentare:

  1. Schön wird sie und so gross! Meine wird Ende Monat 1,10cm sein und ich werde dann Diagonal hochstricken, das heisst ich werde nicht mehr Maschen haben, sondern nur noch in die Höhe stricken. Eine Masche in der ersten Reihe zunehmen, in der zweiten Reihe 2 Maschen zusammenstricken. So werde ich bis Ende Juli stricken und dann nehme ich dann die Maschen wieder ab, wie genau schaue ich beim Blog Wolltrunken nach. :o)!
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die wird ja toll! Wenn Du sie rechteckig haben willst, nimmst Du jetzt in den Hinreihen die erste Masche ab und in den Rückreihen die erste Masche zu. LG Beatrice

    AntwortenLöschen
  3. Wie kommst du nur auf 2,6m?
    Wenn du jetzt noch einen Monat so weiterstrickst bekommst du noch 28cm dazu, das gibt dann eine Seitenlänge von 1.68m. Dabei bleibt es, von da an strickst du ja dann Abnahmen und endest mit 3M, ende Jahr.
    Wenn du jetzt 2 Monate ein Rechteck strickt, heisst das, du nimmst auf einer Seite ab und auf der anderen zu.....um dann im August wieder normal abzunehmen. So wirst du ein Rechteck erhalten.
    Hoffe, dass dir die Erklärung hilfreich ist.
    Grüessli Pia

    AntwortenLöschen