Sonntag, 28. Dezember 2014

Erdbeermuff

Vor einiger Zeit ist mein Erdbeermuff fertig geworden und auf Wunsch einer Leserin werde ich hier jetzt noch einmal mehrere Detailfotos zeigen:
Jede vierte Masche ist aus einem ungesponnenen mit der Hand etwas langzogenen Kardenband gestrickt. So entstehen die weißen Pünktchen, die in der nächsten Reihe versetzt gestrickt werden.
 An den Rändern sind Bündchen im Rechtslinks- Muster angestrickt, damit das Innere schön warm bleibt:
 So sieht das Innere aus, man kann den mitgelaufenen Kardenfaden gut erkennen, der den Muff schön dick polstert:
Eine kleine Geheimtasche für etwas Geld und einen Hausschlüssel habe ich mittig eingenäht.
Die Wolle ist selbstgesponnen und mit Nadelstärke 5 gestrickt. Ein Muff ist im Moment genau das richtige für winterliche Spaziergänge:)

1 Kommentar:

  1. Oh wie schön, und, den kann man jetzt, wo endlich der Winter kommt, gut gebrauchen! Ich hoffe, Du hattest wunderschöne Weihnachtstage!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen