Dienstag, 21. August 2012

Schlafstörungen

Weil es sowieso viel zu warm zum schlafen ist, habe ich den Thriller Ich.darf.nicht.schlafen von S.J. Watson gelesen. Schien mir passend zum Thema der Lesenden Minderheit, eine Biographie zu lesen.

Christine kann sich an nichts aus ihrem Leben erinnern, wenn sie morgens aufwacht und ist auf die Informationen des vermeintlich fremden Mannes, der neben ihr im Bett liegt, angewiesen.
Sie muss ihren Mitmenschen vertrauen und sich jeden Tag ihre Identität und die Umstände ihres Lebens mühsam zurückholen. Woher kommen die Schwangerschaftsstreifen auf ihrem Bauch, hatte ihr Mann früher einen Schnurrbart und warum schaltet ihr Gehirn jede Nacht auf keine Erinnerung mehr?
In den Sog des Thrillers gezogen überlegte ich während des Lesens, was ich wohl den Mann an meiner Seite fragen würde, um zu wissen, ob er der ist, der er zu sein scheint. Man wird wie Christine im Verlauf der Handlung misstrauisch und nach vielen Wiederholungen kann man sich ihr Leben und ihre Gedächtnislücke erklären, bis der Thriller eine verstörende Wendung nimmt...

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich super spannend an,genau nach meinem Geschmack,den Titel muss ich mir merken:)Danke für,s vorstellen!!!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Das habe ich gelesen und fand es wirklich gut, sehr spannend!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir würde ehr passen ...ich kann nicht schlafen ..*lach* ...wegen der Hitze..aber vielleicht ja ein guter Grund, dieses spannende Buch zu lesen ;O)
    Danke für's vorstellen!
    Ich wünsch Dir einen glücklichen und wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen