Samstag, 14. Januar 2012

Nadelkissen to go

Kennt ihr das auch? Beim Stricken sind Fäden zu vernähen und keine Nadel ist zur Hand.
Im Nähkasten sind sie gut aufgehoben, aber im Strickbeutel sind sie höchstens unfallträchtig in eine Wollbanderole gepiekt :)
Damit ist nun Schluss, denn hier ist mein neues Nadelkissen:

So sieht das Innere aus:

Und hier noch einmal aus der Nähe:

Aber bevor ich jetzt ans Fädenvernähen gehen kann, muss ich meine Socken fertig stricken. Ich wünsche euch auch ein kreatives Wochenende :)

Kommentare:

  1. Liebes Sinchen
    ein wunderschönes Nadeleuti hast du da genäht. Ich habe bei meinem eine zusätzlich Einlage gestrickt. So kann man die dickeren Wollnadeln auch ganz einfach aufbewahren. In den Stoffteilen geht das fast nicht. Liebe Grüsse, colette

    AntwortenLöschen
  2. Na, da kann man sich ja nicht mehr versehentlich in die Finger pieken.
    Tolle Aufbewahrung für die Nadeln!

    Einen schönen Sonntag wünscht
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön dein Nadeletui!
    Ich besitze auch so eines und es ist immer present, weil ich alle Fäden immer sofort vernähe, so bin ich am Ende nicht mit lästiger Arbeit beschäftigt;-)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  4. Zauberhaft ...
    ♥liche Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  5. Geniale Idee und Superschön geworden!
    LG und einen schönen Sonntag!
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. das sieht klasse aus ...eine niedliche Idee!!!!
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön ist das gepunktete Nadeletui und natürlich sehr praktisch.

    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee !!! ... und Pünktchen erinnert mich an die 60er Jahre - da waren die schon der absolute "must have" Hit !

    Ganz liebe Grüße aus der Pfalz schickt

    die Mari(anne)

    AntwortenLöschen