Freitag, 26. August 2011

Nordseegedanken

Neulich am Deich

entdeckte ich einen doppelt gesicherten Zaun

Ob der wohl die Disteln im Zaum (im Zaun?) halten soll?

Nein, wohl eher diese beiden Schwarzkopfjungs auf der anderen Deichseite, die im Frühling wieder zusammen mit der großen Mädchenschafherde für Lämmer und Spinnwolle sorgen werden.

Diese Tiere brauchen keine Zäune, denn Möwen können sowieso fliegen und Miesmuscheln leben sehr heimatverbunden. Gut, dass sie das nicht selbst entscheiden müssen.

Und noch etwas habe ich entdeckt: Eine Liebesbotschaft in den frischen Beton für den Deichweg geritzt, die auch von mir stammen könnte :)

Nach so vielen tiefsinnigen Deichgedanken wird es heute aber Zeit für eine Fisch am Freitag-Botschaft und ein Fischbrötchen:

Kommentare:

  1. Da weiß ich doch gleich wieder das es gut war, gestern schon den Urlaub an der Küste für das nächste Jahr anzuleiern. *erfolgreich übrigens*
    Schöne Bilder zeigst du uns da. :O)

    Liebe Grüße
    Gnubbel

    AntwortenLöschen
  2. Möchten wir die Küste missen, nööö, ne.
    Auch wenn hier immer eine steife Brise weht, bisschen kühler und nasser ist...
    Wieder so schöne Bildchen, freu..
    Liebe Wochenendgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen