Samstag, 23. Juli 2011

Kirsche küsst Schokolade



Von diesen Süßkirschen oder Vogelkirschen habe ich einige wilde Kirschbäume im Garten. Mit einer gebogenen Haarnadel entkerne ich sie und dann werden sie mit 2:1 Gelierzucker, 100 Gramm geraspelter Zartbitterschokolade und einem Spritzer Zitrone zu Marmelade gekocht.
Ich mag diese Mischung und weil sie zu meinen Lieblingsmarmeladen zählt, habe ich für alle, die sie auch kochen möchten, Etiketten entworfen, die ihr hier herunterladen und ausdrucken könnt:

Sinchens Kirschmarmeladenetiketten

Kommentare:

  1. Lecker! Kirschmarmelade esse ich am Liebsten.
    Du entfernst die Kerne, wie früher meine Oma, mit einer Haarnadel. Damit geht es ganz flott.

    Herzliche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich aber super lecker an, wenn es doch endlich aufhören würde zu regnen, dann könnte ich auch noch ernten gehn, wenn es nicht schon die Stare getan haben.
    Ein schönes Wochenende
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da liest sich lecker! Von unserem Kirschbaum konnten wir bis jetzt noch keine Kirsche ernten - die Vögel waren immer schneller :-(
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Etikette! Leider fehlt mir der Baum dazu... Denn Kirschen sind bei drei kleinen hungrigen Naschmäulern immer rasch fort...
    Bora

    AntwortenLöschen