Samstag, 19. März 2011

Melierter Frühling

Coburgerfuchswolle sieht versponnen auf der Spule schon geringelt aus. Obwohl die Wolle von demselben Schaf stammt, sind die rotbraunen Grannenhaare unterschiedlich auf die einzelnen Körperpartien verteilt und auch durch das Kardieren verschwindet dieser Effekt nicht ganz.

Wenn man die Wolle verzwirnt, ist sie dann eher meliert, aber gleichmäßiger in der Farbverteilung.

Und dann habe ich noch etwas Frühling im Glas für jemanden ausgegraben, der sich an den ersten Gänseblümchen im Jahr erfreut :)
Ich glaube, die etwas rote Färbung stammt von Bellis, die sich im Garten ausgewildert haben, melierte Blumen sozusagen.

Kommentare:

  1. Hallöchen!
    Sehr schöne Wolle hast Du gesponnen. Sieht echt klasse aus.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Die gesponnene Wolle sieht toll aus,bin gespannt was du daraus machst:-)Hübsches Blümchen!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Wolle ist so richtig nach meiner Nase ... wunderschön so meliert :-)

    Gänseblümchen ... uiiiih ... die blühen hier noch nicht. Heute nacht hatte es Frost *brrrr*

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen