Samstag, 22. Januar 2011

Piep Show

Nachdem das Vogelhäuschen in unserem Garten seinen Geist aufgegeben hatte, war ich auf der Suche nach einem neuen Vogelfutterplatz, der haltbar und nicht im üblichen Plastikbaumarktstil gehalten ist.

Mir gefällt das Kupferdach, das sich im Laufe der Zeit durch Oxidation grün färben und eine schöne Patina haben wird.

Vom Küchenfenster aus lassen sich dann die stilvoll speisenden Piepmätze beobachten. Wir hatten schon Gimpel, Eichelhäher und Buchfinken zu Gast. Nur diesen hier konnte ich in meinem Vogelbestimmungsbuch noch nicht entdecken :)

Und weiterer ein kleiner Vogel ist in seinem Nest gelandet: Willkommen Mathilda. Ich hab noch schnell Babyschuhe gestrickt und sie mit Häkelblumen verziert.

Kommentare:

  1. Ein hübsches Vogelhäuschen und super niedliche Schühchen:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Vogelhäuschen, meines hält zum Glück noch. Der Vogel ist übrigens ein Silbersperling. Ganz seltene Exemplare und nur an besonderen Futterstellen anzustreffen. ;-)

    Die kleine Mathilda wird sich über diese zauberhaften Schühchen bestimmt freuen. Sie sind doch für sie?

    Noch einen schönen Restsonntag

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Uiiiih, das ist ja ein Vogelhäuschen der Extraklasse. Da können die Piepmätze aber stilvoll futtern :0)

    Und die kleinen Puschen sind herzallerliebst!

    Sende Dir liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. An dem schönen Futterhäuschen werden sich die gefiederten Gäste doch hoffentlich gerne bedienen, das sieht doch sehr einladend aus.
    Die kleinen Schühchen für Mathilda sehen allerliebst aus.

    Liebe norddeutsche Grüße
    - Annchen -

    AntwortenLöschen