Sonntag, 10. Oktober 2010

Handschuh- Filz

Zuerst habe ich zwei um 1/4 zu große Handschuhe aus zwei locker gezwirnten Merinofäden in Orange gestrickt.

So sahen die fertigen Handschuhe aus bevor sie zusammen mit Frotteehandtüchern in der Waschmaschine bei 60 Grad verschwanden:

Die fertig gefilzten Handschuhe habe ich dann noch mit Stickgarn verziert.

So sieht das Muster aus, das ich mir spontan beim Sticken ausgedacht habe:

Das waren bestimmt nicht meine letzten waschmaschinengefilzten Handschuhe, denn sie fühlen sich sehr gut an und wärmen schön beim Radfahren :)

Kommentare:

  1. Die sind dir super gelungen und mit der Stickerei werden die Handschuhe zu Etwas besonderem!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen gut aus. Hast du's schon mal mit einem Singlegarn probiert und gaaaaaanz locker verstrickt, dann gefilzt?
    Gruß Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die sehen ja super aus!
    Ich wollte mir demnächst auch Fäustlinge strickverfilzen...die Wolle liegt schon parat :0)
    Kann ich mir gut vorstellen, das die schön warm halten...sind Dir super gelungen!!!

    Liebe Grüße an Dich
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sonja, liebe Marion, liebe Silvia,
    ich habe schon mal aus industriell gefertigter Filzwolle (Dochtwolle?) eine Tasche gestrickfilzt. Mein Problem bei meiner selbstgesponnenen Wolle ist die Garndicke hinzubekommen, da ich immer sehr schnell wieder dünn spinne und keinen gleichmäßigen Faden schaffe.So sind zwei Fäden ein Kompromiss:)
    Ich habe mich tüchtig über eure netten Kommentare und das Lob gefreut!
    Alles Liebe
    Sinchen

    AntwortenLöschen