Sonntag, 3. Oktober 2010

Erntedank- Quitten

Den heutigen Erntedank- Sonntag habe ich mit zum Verarbeiten von Quitten genutzt. Aber es waren nicht meine Apfelquitten wie ich es eigentlich vorhatte, sondern Birnenquitten, die ich von meiner Nachbarin, die um meine Liebe zu Quitten weiß, geschenkt bekam:

Ich habe sie mit meinem Dampfentsafter zu Quittengelee verarbeitet. Hier ist ein kleiner Teil meiner Ausbeute:

Die Etiketten habe ich hier entdeckt, gestaltet,gedruckt, ausgeschnitten und aufgeklebt.
Aus den entsafteten Quitten wurde dann noch neues Quittenbrot, indem ich es püriert und mit Zucker aufgekocht habe. Nun muss es noch zwei Wochen auf dem Kachelofen trocknen.

Zum Glück habe ich noch einen kleinen Vorrat vom letzten Jahr, um die Wartezeit zu überbrücken :)

Kommentare:

  1. Sagte ich schon dass ich Quittenbrot liebe,...?
    Mmmmmmmmmmmmmmmh, sieht das lecker aus.
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja sehr verführerisch aus!
    Quittenbrot habe ich noch nie gegessen...aber Gelee :0)
    Ich finde, die Quitten alleine als "Deko" schon klasse, weil sie auch so fein duften.

    Ganz liebe Grüße an Dich
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Sinchen,

    Gelee ist ja die einzige Sorte, die ich von Marmeladen so esse.
    Mich begeistern auch die Quitten.

    Doch, z.zt. ist Diät angesagt.

    Liebe Grüße,
    Pfiffigste

    AntwortenLöschen
  4. Habe gerade mal versucht, durch Deinen Blog zu kommen.

    Wieso sind so wenig Beiträge auf der Frontpage?
    Hab mich total gewundert.

    Liebe Grüße,
    Pfiffigste

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Pfiffigste,
    meine älteren Posts sind im Archiv und die neuen Beiträge sind zu dritt auf einer Ansicht.
    Ich mag es eher schlicht :)
    Liebe Willkommensgrüße
    Sinchen

    AntwortenLöschen